Psych. Energetik
PSE-Frau Konflikte02

 

PSE = Psychosomatische Energetik*

Diese neuartige Methode der Alternativmedizin geht davon aus, dass unsere Seele (Psyche) mit unserem Körper (Soma) und der Lebensenergie (Energetik) untrennbar verknüpft ist. Wissenschaftlich ist diese Methode noch nicht anerkannt.

Ist der Energiefluss im menschlichen System - aus welchen Gründen auch immer  - gestört, dann können sowohl der Körper als auch die Seele und der Geist erkranken und Symptome entwickeln.

Anhand eines Energie – Checks, der mit dem Reba-Testgerät erfolgt, wird ermittelt,  wie viel Energie derzeit fliesst, wo die fehlende Energie fest hängt und wodurch dieser Energiestau verursacht wird.

Niedrige Energiewerte

Zunächst wird geprüft, ob der Patient auf einer geopathischen Störquelle (z.B. Erdstrahlen, Wasseradern oder andere elektromagnetische Störquellen) schläft. Diese Störquellen können mitverantwortlich für diverse Krankheitsbilder sein.

Die inneren Energieblockaden hingegen, die uns aus der Balance bringen, haben mit starken Traumatisierungen zu tun, die von uns seelisch nicht verarbeitet wurden.

So finde ich hier v. a. Ängste, nervliche Anspannung, Überreiztheit, Rastlosigkeit, aber genauso chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Verkrampftheit und Schmerzen aller Art.

Häufig liegen solchen Fehlsteuerungen seelische „Altlasten“ zugrunde, also Gefühle, mit denen sich der Mensch nie auseinandersetzen konnte oder wollte.

Diese wollen nun angeschaut und verarbeitet werden.

Die Energieblockaden befinden sich auf einer ganz bestimmten Ebene des vegetativen Nervensystems - also entweder im Becken, dem Unter- oder Oberbauch, in der Region des Herzens, des Halses, der Stirn oder des Oberkopfes.

Mithilfe bestimmter homöopathischer Testampullen kann ich diese Energieblockaden finden und benennen.

Die Aufhebung der Blockaden erfolgt mit speziellen homöopathischen Arzeimittelmischungen, die es Körper und Seele erleichtern sollen, sich von diesem „Ballast“ zu befreien und für den Rest des Lebens fortan mehr Wahlmöglichkeiten, mehr Energie und damit oft mehr Lebensfreude zu haben.

Und was ist mit Psychotherapie?

Die meisten meiner Patienten kommen durch diese sanfte Anregung ihrer Selbstheilkräfte
dahin, sich wieder besser selbst regulieren zu können.

Was kann die Methode noch?

Anhand des „Organtestsatzes“ in Verbindung mit dem kinesiologischen Muskeltest können versteckte Entzündungen im Körper gefunden werden.

Die Behandlung erfolgt dann mit homöopathischen oder phytotherapeutischen Medikamenten.

Alle Medikamente und Nahrungsergänzungen werden immer von mir individuell auf ihre energetische Wertigkeit für den Patienten getestet. In zahlreichen Fällen kann der Patient die für ihn energetisch neutralen Präparate weglassen und erspart sich so einiges an Kosten.

WICHTIG: Bringen Sie bitte immer alle Wirkstoffe, die Sie einnehmen, zu einem Termin bei mir mit – auch die selbst gekauften Medikamente, Vitamine oder Mineralien, die Ihnen kein Therapeut verordnet hat.

Nur, wenn ich weiss, was Sie genau einnehmen, kann ich die Therapie für Sie maßschneidern.

Für wen ist die Methode geeignet?

Entwickelt wurde die Methode für alle Menschen, die chronisch – d.h. länger als sechs Wochen ständig – an einem oder mehreren Symptomen leiden.

Vor allem kommen zu mir Menschen, die an chronischen Schmerzen leiden, aber auch unter Schlafstörungen, Depressionen, Ängsten, Stress, Verdauungsstörungen, Migräne, Hörsturz, Erschöpfung, Kreislaufstörungen, Lernproblemen, Vergesslichkeit etc. etc.

Grundsätzlich habe ich in den vergangenen Jahren feststellen können, dass fast jeder chronische Zustand mehr oder weniger eng auch mit einem Mangel an Energie verknüpft ist und sich oft durch und mit der Energiebehandlung bessert.

So eignet sich die Methode für sehr viele Menschen, von Kindern bis ins hohe Alter.

Selbstverständlich eignet sie sich nicht, wenn eine Erkrankung akut behandelt werden sollte, wie ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt oder eine Blinddarmentzündung.

Nach Abschluss der Behandlung auf der Intensivstation oder dem Krankenhaus ist es aber sinnvoll, nach den Hintergründen zu fahnden, also die Frage zu klären, welche Art von Energieblockade (geopathische Störquelle?) dazu beigetragen haben könnte, dass sich dieses Akutereignis zugetragen hat.

Was gibt es an Nebenwirkungen?

Viele meiner Patienten berichten, dass die Medikamente ihnen sehr lebhafte und erinnerbare Träume bescheren – auch wenn diese Träume nicht immer angenehm sind, so ermöglichen sie doch in vielen Fällen einen Einblick in das, was die Seele derzeit „verdauen“ und bewältigen möchte.

Andere Menschen erzählen, dass der Körper sich ausputzt – dass also einmal eine Phase von Durchfall auftauchen und wieder verschwinden kann, oder auch ein Reinigungsprozess über die Haut einsetzt.

Solche Begleiterscheinungen können mit viel Wasser innerlich gut überwunden werden.

Manchmal beschert einem die Seele, wenn sie innerlich so heftig am Arbeiten ist, auch eine Phase verstärkter Innenwendung. Man muss dann manchmal seine Alltagsaktivitäten etwas zurückfahren, oder man fühlt sich etwas ruheloser und „aufgeregter“.

Das ist aber ein normaler Übergang – einen neuen seelischen Weg einzuschlagen ist ja auch ein spannendes Abenteuer.

Grundsätzlich arbeiten ich nur nach Voranmeldung (Bestellpraxis).

Damit werden Wartezeiten praktisch ausgeschlossen!

Eine Behandlung dauert in der Regel eine volle Stunde, in Einzelfällen länger oder kürzer, je nach Bedarf.

Die Behandlungskosten und die meisten Medikamente werden von den meisten privaten  Krankenkassen erstattet.

 

IMG_0035 neu03

* Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 weise ich darauf hin:  Bei der Behandlungsmethode der Psychosomatischen Energetik und dem Reba™ -Testgerät, der Kinesiologie, der Homöopathie,  Tiefenentspannungs-Meditation und der Moxa- und Schröpf-Therapie  handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind.